SHITTY CITY

SHITTY CITY

Zehn Gedichte – zehn Orte – eine Stadt

Zehn Gedichte enthält Bertolt Brechts „Lesebuch für Städtebewohner“. Mit den Gedichten als Material spannen wir ein poetisches Netz durch die Stadt. Zehn Teams inszenieren an zehn Tagen jeweils ein Gedicht. Brechts Betrachtungen der Großstadt, ihrer Bewohner*innen und Abgründe werden zum Ausgangspunkt für zehn persönliche Interpretationen. Ein Puzzlespiel, eine zeitkritische Hommage an Brechts Lyrik, zwischen Theater, Performance, Tanz, Spiel, Recherchetheater, Installation und transmedialer Collage. 

Wir widmen jedem Gedicht einen eigenen Ort: Eigentlich unzugängliche Orte werden zur Spielstätte, genauso wie bekannte Orte, die neu erschlossen werden. Keine Inszenierung gleicht der anderen. Wer der gelegten Fährte folgt und sich auf das zehntägige Städteabenteuer einlässt, wird von Tag zu Tag einen neuen Blickwinkel auf Brechts und unser Augsburg gewinnen.  

 

Infos

Datum und Uhrzeit: Jeden Abend vom 22.02. - 02.03.2019 jeweils um 18 Uhr. Am 03.03. um 15 Uhr. 

Orte: Sichtbare und verborgene Nischen der Stadt. Im Januar 2019 werden wir enthüllen, wohin uns das Abenteuer führt. 

Dauer: jeweils ca. 30 Min

Tickets: Kombiticket für alle zehn Abende im VVK unter www.brechtfestival.de 19 € / 15 € erm. (Anzahl begrenzt). Einzeltickets: 5 € an der Abendkasse. 

 

Beteiligte 

Konzepte: Miriam Artmann, Kristina Beck, Sarah-Lena Brieger, Lisa Bühler, Ferenc Horváth, Kathrin Knöpfle, Anton Limmer, Alina Reid, René Rothe, Alexander Rupflin, Christian Schmitz-Linnartz, Kerstin Thiel, Lilijan Waworka, Johanna Wehle, Joshua Wölfel

Schauspiel, Performance, Tanz, Musik: Sarah-Lena Brieger, Robert Florian Daniel, Kathrin Knöpfle, Anja Neukamm, Kim Ramona Ranalter, Iris Schmidt, Cara von Stockart, Lilijan Waworka und andere.

 

Eine Koproduktion mit dem Brechtfestival Augsburg.

 

Februar 2019