Auxburgs Liebeskarten wurden am Valentinstag neu vermischt! Party in der Golden Glimmer Bar & Orangerie mit BOY MIEZ GIRL und der HATE/ LOVE EDITION vom goldenen Viertel, Februar 2013

Euer/e Ex ist immer noch Single? Noch nicht über dich hinweg? Ruft manchmal nachts verzweifelt an? Aber eigentlich ist sie oder er ein guter Kerl, den du weitervermitteln willst? Dann schreib ihm/ ihr und bring ihn mit! Auxburgs Liebeskarten sollen am Valentinstag neu gemischt werden!

Theatralische Einblicke in eine fremde Wohnung und ein fremdes Leben, Dezember 2012

Es klopft an der Tür des 25-jährigen Philosophiestudenten Jojo. Vor ihm steht ein Mann, der behauptet, er könne besser Jojo sein als Jojo selbst. Der Mann verabschiedet sich und sagt, dass er ihn beim nächsten Besuch ersetzen werde, falls Jojo ihn bis dahin nicht vom Gegenteil überzeugen kann. Die Frage, wer Jojo ist und wer er sein kann, stellt sich dabei nicht nur der Poetry Slammer und Schauspieler Christian Weiblen, sondern auch das Publikum.

Eine multimediale Inszenierung für die Lange Kunstnacht der Kirchen und Klöster, Sommer 2012

Eine audio-visuelle Inszenierung von einer der größten französischen Liebesgeschichten des 12. Jahrhunderts. Nach einer wahren Begebenheit.

 

"In unserer Gier genossen wir jede Abstufung des Liebens, welche die Erfinderlust ersonnen."

 

unSICHTBARES THEATER mit und für Flüchtlinge, Juni 2012

Augsburg - Toronto - Jackson

DAS unSICHTBARE THEATER ist ein internationales Regie Konzept, welches die Regisseure Petra Leonie Pichler (Deutschland), Evan Tsitsias (Kanada) und Alice Bever (America) 2011 zusammen in Chicago entwickelt haben. Ziel dabei ist es, dem Zuschauer einen intimen Kontakt zu dem Schauspieler zu schaffen, ohne dessen Identität sofort preis zu geben. 

Drei Inszenierungen durch drei Juniorsuiten des Dorint-Hotels, Dezember 2011

Für diese Inszenierung bekam BLUESPOTS PRODUCTIONS vom Dorint Hotel drei Juniorsuiten im 34. Stockwerk des Hotelturms gestellt, welche durch drei verschiedene Regisseure bespielt wurden. Das Publikum traf unten ein, wurde von drei Portiers begrüßt und in drei Gruppen unterteilt.. Im Aufzug, in welchem die Auxburger Band boy miez girl live die Aufzugmusik spielte, wurden sie nach oben gebracht und von dort in die einzelnen Zimmer geführt. 

Ein deutsch-türkischer Parcours zum 50-jährigen Anwerbeabkommen, Juli 2011

Im Herbst 2011 jährte sich das deutsch-türkische Anwerbeabkommen zum 50sten Mal. Zu diesem Anlass realisierte BLUESPOTS PRODUCTIONS eine interkulturelle Rauminstallation, welche die Situation der ankommenden Gastarbeiter umdrehte und sie damit dem deutschen Publikum näher brachte. 

"Fremde Träume träumen ist doch scheisse, wenn man eigene hat!", Juni 2011

Zusammen mit dem Jugendmigrationsdienst der Diakonie Augsburg ist dieses Theaterstück im Sommer 2011 entstanden und basierte auf Gesprächen und Interviews mit über 30 Augsburger Jugendlichen verschiedenster Nationalitäten und kultureller Hintergründe. Ziel war es, das Leben von Jugendlichen fernab von medienpopulären und verallgemeinernden Themen wie Integration, Nationalität und Zugehörigkeit zu präsentieren.

Ein multimediales Theaterstück mit der Band boy miez girl, Januar 2011

AUXTSCH entstand im Winter 2010/2011 und ist ein intermediales Pop-Projekt. Die Augsburger Indie-Band boy miez girl, für deren Lieder das Stück geschrieben wurde, stand bei jeder Aufführung live mit auf der Bühne. Zusätzlich zur Musik wurden als weitere Popbestandteile Fotos, Filmausschnitte, Facebook- und Comicelemente und Streetart integriert.

Seiten